Herzlich willkommen im Domgymnasium!
Mit einem feierlichen Gottesdienst wurden die Schülerinnen und Schüler der neuen siebten Klassen herzlich begrüßt. Viele Eltern, Großeltern und Freunde der neuen Domgymnasiasten waren am 10. September 2016 zum Eröffnungsgottesdienst gekommen. Der Dom war bis auf den letzten Platz besetzt, denn das Domgymnasium feierte zudem seinen 10. Geburtstag. Unter den Gottesdienstbesuchern waren viele Ehrengäste, die schon seit Gründungstagen mit unserer Schule verbunden sind.

Auch zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler feierten den traditionellen Begrüßungsgottesdienst für die neuen siebten Klassen mit, den sie selbst in den ersten 10 Jahren des Domgymnasiums erlebt hatten. Zum Glockengeläut zogen die Siebtklässler feierlich in den Dom ein. Am Altar standen die zwei Leinwände, die sie in ihrer ersten Schulwoche zum Thema Blumenstrauß gestaltet hatten. Nach der Predigt von Dompfarrer Lipphold und den Fürbitten wurden die neuen Siebtklässler namentlich nach vorn gerufen und eingesegnet. Sie erhielten die traditionelle Tonplakette mit dem Logo des Domgymnasiums. Wie jedes Jahr wurde die Einsegung musikalisch von den achten Klassen umrahmt. Zur Begrüßung der 7b spielten die Bläserklasse der achten Klasse auf und die Schülerinnen und Schüler der Chorklasse 8c sangen für die neue 7c. In diesem Jahr gab es sogar eine Premiere: Erstmals sang die 7c selbst schon ein Lied, das sie in der ersten Schulwoche mit Frau Kühne eingeübt hatte. In dem Gottesdienste wurde wieder einmal für die Kivu-Stiftung gesammelt. Die von ihr unterstütze Grundschule und ein neues Diakoniezentrum in Butembo im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind ein Ort der Sicherheit und der Hoffnung in einer Region, in der Bürgerkrieg und ein nicht funktionierender, korrupter Staat weithin nur Perspektivlosigkeit verbreiten. Stolze 920 € kamen zusammen.

Nach dem Gottesdienst zogen die zwei siebten Klassen mit ihrem selbst gestalteten Plakat aus dem Dom. Die Festgemeinde traf sich im Anschluss auf dem Schulgelände, um bis spät in den Abend gemeinsam den 10. Geburtstag des Domgymnasium zu feiern. Es gab zahlreiche Grußadressen, jede Klasse und der 11. Jahrgang übergaben ihrer Schule Geschenke, darunter zahlreiche Pflanzen und einen Entsafter für die Traubensaftherstellung. Die Musik erhielt Keyboards vom Evangelischen Schulverein. Höhepunkt war die Überreichung des Titels 'Faire Schule' (siehe den Extra-Artikel oben). Ein Seminarkurs des 12. Jahrgangs hatte sich unter der Leitung von Herrn Hofmann im letzten Schuljahr intensiv mit dem Jubiläum beschäftigt und die Rückschau auf 10 Jahre Domgymnasium medial umgesetzt. Entstanden sind Podcasts, eine Jubiläumszeitschrift und ein Film mit vielen Archivbildern aus den Anfangszeiten. Der Film feierte an diesem Nachmittag eine sehr erfolgreiche Premiere!

Nach einem besonderen Auftritt des Orchesters der Ehemaligen kündigten diese die Gründung des Vereins DomAlumni an. Sie veranstalten nicht nur ein Mal im Jahr ein Treffen, sondern wollen auch in die Klassen gehen, um ihnen über ihre Erfahrungen während der Schulzeit und über Perspektiven nach dem Abitur zu berichten. Abends gab es ein leckeres Buffet, und die Gäste tanzten bis in den späten Abend hinein oder unterhielten sich bei Kerzenschein und sehr angenehmen abendlichen Sommertemperaturen.