Musik rund um die Uhr
Nach den Winterferien starten im Evangelischen Domgymnasium traditionell die Bläser- und Chorwochenenden. Den Anfang machten in diesem Jahr das Schulorchester und die 9b am 10. Februar. Dann trafen sich vom 24. bis zum 26. Februar 2017 die Klassen 7b und 8b zu ihrem Bläserklassenwochenende. Drei Tage lang Musik pur im Team und mit guter Laune.

Gleich am Freitagabend hatten wir unsere erste gemeinsame Probe. Beide Klassen präsentierten sich gegenseitig die bisher erarbeiteten Stücke. Es wurde bereits am ersten Abend sehr viel musiziert und viel Zeit miteinander verbracht.

Der Samstag begann schon früh mit einer Morgenandacht. Direkt nach unserem gemeinsamen Frühstück starteten wir mit den nächsten Proben. Immer wenn die 7b ihre Registerproben hatte, stand bei der 8b eine Tuttiprobe auf dem Programm und umgekehrt. Das brachte viel Abwechselung. Auch in der Klassenzeit am Nachmittag hatten alle viel Spaß. Die Musik stand an diesem Wochenende im Vordergrund, jedoch wurden in der kurzen Zeit bestimmt auch viele neue Freundschaften geschlossen. Am Abend, nach allen Proben und einer Andacht, waren alle sehr geschafft. So viel Musik macht schon ziemlich müde, allerdings auch sehr glücklich.

Am Sonntag war es dann soweit. Wir hatten unseren großen Auftritt, bei dem wir allen zeigen konnten, was wir Neues gelernt hatten. Viele Eltern, Großeltern und Freunde waren gekommen. Die Nervosität stieg immer weiter an und dann ging es los. Die siebte Klasse machte den Auftakt mit "When the saints go marching in". Danach spielte die 8b schwungvoll weiter mit "I will follow him". Nachdem die 7b dann die Titel "English Walz" und "Farmhouse Rock" gespielt hatte, gab die 8b die neu einstudierte Filmmusik zum Besten. Wir spielten 4  Sätze der Filmmusik von "Harry Potter". Alle Zuschauer waren sehr begeistert und es gab zum Abschluss viel Applaus für die gezeigten Darbietungen. So ging das Wochenende mit viel Musik und Spaß zu Ende.

von Friederike Urban, Klasse 8b

Das Schulorchester hat am Abend des 10. Februar mit einem kleinen warm up angefangen, mit gut eingespielten Stücken wie einem Star Wars-Medley und "In the mood". Am Samstag legte Herr Klatte seinem Schulorchester die drei neuen Herausforderungen vor: "Arioso" von Johann Sebastian Bach, "Carmina Burana" von Carl Orff und last but not least den Titelsong "The A Team" der gleichnamigen amerikanischen TV-Serie. Bis Sonntagmittag war nun Zeit, bei den zahlreichen Tutti- und Registerproben intensiv zu üben und die musikalischen Hürden zu nehmen, denn dann stand - wie in jedem Jahr - das kleine Konzert für die Eltern an. Auftritt also am 12. Februar für die 9B und das Schulorchester mit den neu erprobten Musikstücken, für die es viel Applaus gab. Die 9B spielte "The Loco-Motion" und "Andante con moto" von Franz Schubert. Großer Beliebtheit erfreuten sich besonders die fetzigen Schulorchesterinterpretationen von "In the mood" und "The A Team".