Besuch beim Deutschen Evangelischen Kirchentag
Mit guter Laune und bei bestem Kirchentagswetter fuhren zahlreiche Klassen des Evangelischen Domgymnasiums Ende Mai zum Evangelischen Kirchentag - nach Berlin, Magdeburg oder zur Nacht der Lichter in Wittenberg. Johanna Dettenborn ist mit ihrer Klasse, der 10b2, gemeinsam mit der 7b in die Lutherstadt gefahren und berichtet von einem eindrücklichen und stimmungsvollen Erlebnis.

Wir sind zusammen am Samstagnachmittag, dem 27.05. 2017, mit dem Bus angereist und wurden direkt zur Festwiese mit Blick auf die Stadtkirche von Wittenberg gefahren. Zum Sonnenuntergang haben wir auf der Elbwiese zusammen mit Brüdern aus Taizé die „Nacht der Lichter“ gefeiert. Es wurden Kerzen angezündet, gebetet und vor allem viel gesungen. Nach Ende der Andacht, um 23:00 Uhr, haben wir es uns mit Isomatten und Schlafsäcken gemütlich gemacht und sind unter dem klaren Sternenhimmel eingeschlafen.

Am nächsten Morgen sind wir schon um 4:30 Uhr aufgestanden, um den
Sonnenaufgang erleben zu können. Es sind viele schöne Fotos entstanden. Diese wunderbaren Morgenstunden wurden sogar von einem großen Liveorchester begleitet. Gegen 10:00 Uhr sind wir mit dem Bus wieder abgereist und anderthalb Stunden später auf dem Bahnhof eingetroffen. Insgesamt war dieser Ausflug eine schöne neue Erfahrung und wir sind froh, dass auch unsere Schule daran teilnehmen konnte.

Ein Suchspiel zum Brandenburger Dom

Etwas ganz Besonderes ließ sich die 10c mit ihrer Klassen- und Kunstlehrerin Frau Lockemann einfallen, ganz getreu dem Motto des Kirchentages "Du siehst mich".Für den gemeinsamen Stand mit dem Domstift Brandenburg gestaltete sie ein großes Plakat mit Motivfragmenten aus dem Dom. Auf Stickern waren Teile von Malereien, Bauschmuck oder Skulpturen zu erkennen. Die Besucher des Standes auf dem Markt der Möglichkeiten konnten diese Stickermotive auf dem großen Plakat wiederfinden. Ein Suchspiel, das natürlich auch zu einem Besuch auf den Burghof einladen sollte. Die Schüler und Schülerinnen der 10 c informierten interessierte Besucher gerne über den Dom. 

Die 10b1 fuhr schon am Mittwoch, den 24. Mai nach Berlin zum Abend der Begegnung und dem Eröffnungsgottesdienst vor dem Reichstag. Am nächsten Tag ging es zur Veranstaltung "Theologisieren mit Jugendlichen". Mit mehr als hundert Teilnehmern wagten sich die SchülerInnen auf ein nicht ganz einfaches Terrain: mit anderen über Gott zu sprechen.