Mitreißendes Schulkonzert im Dom
Mit "In the mood" von J. Garland leitete das Schulorchester des Evangelischen Domgymnasiums das vielfältige Programm des diesjährigen Schulkonzerts ein und begeisterte die Zuhörer. Der Dom war am 15. Juni 2017 bis zum letzten Platz gefüllt. Viele Zuschauer mussten sich Klappstühle holen oder auf die Zwischenempore ausweichen, um die Auftritte von Chor- und Bläserklassen, des Oberstufenchors und Schulorchesters zu verfolgen.

Nachdem letzteres 'Arioso' von Johann Sebastian Bach gespielt hat, zogen die Chorklassen der Jahrgänge 7 bis 9 und der Oberstufenchor von den Seitenschiffen aus mit 'With a smile' von M. Detterbeck ein. Bei der Interpretation des Songs 'Haus am See' von Peter Fox sah man viele Zuschauer leise mitsummen. 'Pange Lingua' von Z. Kodály schloss die erste Einlage der Chorensembles ab.

Für die 7c und 8b war der diesjährige Schulkonzert-Auftritt eine Premiere. Die 8b hat sich mit 'Prologue' von R.W. Smith, 'I will follow him' warmgespielt und dann mit der Suite in vier Sätzen nach der Filmmusik von 'Harry Potter and the goblet of fire' eine tolle und sehr anspruchsvolle Vorstellung geboten- und dies nach nur anderthalb Jahren gemeinsamer Bläserklassenzeit.

Eine ausdrucksvolle Darbietung zeigte das Chorensemble der Musik-EK11/12, das mit Herrn Klatte 'Michelle' von John Lennon und das traditionelle Lied 'Siyhamba' aus Südafrika einstudiert hatte. Sehr rhythmisch war ebenfalls der Song 'Shackles', interpretiert von der 9c und dem Oberstufenchor. Auch in diesem Jahr wurde das Publikum mit einbezogen. Unter der humorvollen Anleitung von Frau Kühne intonierten die Zuschauer erfolgreich den Spiritual-Song 'Wade in the water' und dies sogar zweistimmig!

Beeindruckt war das Publikum dann vor allem von dem musikalischen Können von Lilly Otto aus der 10c, die an der Orgel ein Praeludium & Fuge in g-Moll von Johann Sebastian Bach gespielt hat. Eine mutige und tolle Leistung der Orgelschülerin von Domkantor Marcell Fladerer-Armbrecht. Und so ertönte während des Schulkonzerts auch die schöne barocke Wagner-Orgel des Brandenburger Doms

Für die 9B war der Auftritt an dem Abend das Abschlusskonzert nach drei Jahren gemeinsamer Bläserklassenzeit. Mit Somewhere/Maria von Leonard Bernstein meisterte sie eine besondere musikalische Herausforderung und spielte dann ein Stück aus dem 'Phantom der Oper' von A.L. Webber sowie 'Jurassic Park' von J. Williams. Einen stürmischen Applaus gab es für das Schulorchester, das zum Abschluss des Konzerts die Zuhörer mit 'Star Trek through the years' in die unendlichen Weiten des Universums entführte und dann mit dem Filmtitel von 'Mission Impossible' den offiziellen und starken Schlusspunkt setzte.

Großer Dank gilt vor allem den Musiklehrerinnen und Musiklehrern: Stefanie Ehrlich, Samuel Hudson, Sven Klatte, Anne Kühne, Suhyun Lim und Richard Manthey, die mit den Schülerinnen und Schülern aus den Chor- und Bläserensembles viele Schulstunden lang geübt und geprobt haben und auch dieses Konzert wieder zu einem Höhepunkt des Schuljahres gestalteten. Und so ließ das Publikum die Musikerinnen und Musiker natürlich nicht ohne Zugabe gehen. In diesem Jahr interpretierten alle Chorensembles zusammen mit dem Schulorchester das Lied 'Oh du stille Zeit' und entließen mit dieser besinnlichen Melodie die Konzertbesucher in den schönen lauen Sommerabend.