Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Erntedank in Mötzow
Unter dem Eindruck der langen Hitzeperiode und erschwerter klimatischer Bedingungen feierten Domgemeinde, Domstiftsgut und die Gemeinde Päwesin am 30. September 2018 in Mötzow Erntedank. Auch in diesem Jahr begleitete das Schulorchester des Evangelischen Domgymnasiums den Gottesdienst wieder musikalisch. Herr Thiermann verkündete in seiner Ansprache die Verpachtung eines Stück Lands in Klein Kreutz für den Weinbau des Domgymnasiums.

Der Altar war wie in jedem Jahr reich geschmückt und die Erntekrone von den Landfrauen geflochten. Nur der Landwirtschaftsprofi konnte erkennen, dass die Ähren des Getreides kleiner waren als üblich. In den Texten, in der Predigt von Dompfarrerin Susanne Graap und den Ansprachen war viel von dem langen Sommer, der Hitze und vor allem dem Niederschlagsmangel die Rede. In unseren Breitengraden hat der Rückgang der Erträge für die Verbraucher keine existentielle Folgen und so ging der Appell an die Gemeinde und Zuhörer, verantwortlich zu handeln, vor allem auch der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken.

Das Schulorchester spielte als Begleitung für die Gottesdienstgemeinde die Melodien berühmter Kirchenlieder wie "Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land", "Lobe den Herren" und "Großer Gott, wir loben dich" und begeisterte mit mehreren musikalischen Einlagen die Zuhörer. Der Auftritt des Schulorchesters in Mötzow ist eine lange Tradition, die sich als Dank für die Spende eines ganzen Instrumentensatzes für die Bläserklassen während der Aufbauphase des Domgymnasiums etabliert hat.

Weinbauerweiterung in Klein Kreutz

Einen ähnlichen symbolischen Dank, diesmal in Form einer Flasche Wein, wird es für das Domstiftsgut Mötzow geben, das dem Domgymnasium ein Stück Land von mehr als 1 ha mit Südhanglage in Klein Kreutz verpachten wird. Ein weiterer Weinberg soll dort aufgerebt und von den Domgymnasiasten gepflegt werden. Die Schülerfirmen  können dann mehr Erzeugnisse aus den Trauben herstellen und vermarkten. Die Bepflanzung mit Rebstöcken kann - natürlich nach dem Abschluss der erforderlichen Genehmigungsverfahren - ab 2020 erfolgen.

 Siehe auch Artikel in der MAZ vom 1.10.2018