Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Erntedank in Mötzow
Wie schon im letzten Jahr feierten Domgemeinde, Domstiftsgut und der Sprengel Päwesin am 29. September 2019 Erntedank unter dem Eindruck der langen Hitzeperiode und erschwerter klimatischer Bedingungen für die Landwirtschaft. In diesem Jahr begleiteten das Schulorchester und der Schulchor des Evangelischen Domgymnasiums den Gottesdienst wieder musikalisch.

Der Altar war wie in jedem Jahr reich geschmückt und die Erntekrone von den Landfrauen geflochten. Gottesdienst und Reden thematisierten die Schwierigkeiten einer nachhaltigen Landwirtschaft vor dem Hintergrund des menschengemachten Klimawandels und der wirtschaftlichen Herausforderungen. In Texten und Predigt haben Dompfarrerin Susanne Graap und Stefan Jankowsky, Pfarrer des Sprengels Päwesin, an die Verantwortung für Schöpfung und Natur erinnert. So ging der Appell an die Gemeinde und Zuhörer, verantwortlich zu handeln und das eigene Konsumverhalten zu überprüfen, z.B. hinsichtlich der Lebensmittelverschwendung.

Das Schulorchester spielte als Begleitung für die Gottesdienstgemeinde berühmte Kirchenlieder wie "Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land", "Lobe den Herren" und "Ich singe dir mit Herz und Mund". Der Schulchor hat den Kyrie-Gesang aus Taizé, "Danket dem Herrn" und mit "Carpe diem" intoniert. Die musikalischen Einlagen der beiden Ensembles erhielten am Ende des Gottesdienstes großen Applaus. Der Auftritt des Schulorchesters in Mötzow ist schon eine lange Tradition, die sich als Dank für die Spende eines ganzen Instrumentensatzes für die Bläserklassen während der Aufbauphase des Domgymnasiums etabliert hat.