Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Besuch aus Saratov
Wenn man in der 9. Klasse Russisch wählt, kommt es 2 Jahre später zu einem Austausch zwischen russischen Schülern aus Saratov und Schülern unseres Domgymnasiums. Im Sommer dieses Jahres waren wir vom 24. Juni bis 2. Juli 2018 nach Russland gefahren. Der Gegenbesuch fand in diesem Schuljahr vom 14. bis 21. Oktober 2018 statt.

Am Sonntag dem 14. Oktober holten wir unsere im Sommer liebgewonnenen Austauschschüler um 17 Uhr am Hauptbahnhof ab.

In der folgenden Woche unternahmen wir sehr viel zusammen: Wir besuchten u.a. die St. Katharinenkirche, bowlten gemeinsam, verbrachten einen Tag in den Beelitz-Heilstätten, unternahmen einen Ausflug nach Trechwitz auf den Biobauernhof und feierten unseren Abschlussabend, der dieses Mal in Form eines Oktoberfestes in unserer Schulmensa stattfand. Doch nicht nur während der Ausflüge verbrachten wir alle Zeit miteinander, sondern wir trafen uns auch außerhalb des offiziellen Programms. So gingen wir zum Beispiel alle zusammen ins Marienbad oder verabredeten uns zu einem gemütlichen Beieinander am Abend des Familientages. Nachdem wir eine ganze Woche mit unseren befreundeten Austauschschülern viel Zeit verbracht haben, fiel der Abschied am Sonntag, dem 21.10., für viele sehr schwer und es flossen zahlreiche Tränen.

Ein solcher Austausch ist nicht nur dafür da, die Sprache besser zu lernen, sondern auch Freundschaften zu knüpfen. Wir haben gemerkt, dass trotz anderer Sprache und weiter Entfernung Freundschaften entstehen können:

„Wahre Freunde sind immer miteinander verbunden, egal wie groß die Entfernung ist, die sie trennt.“ (Alexandra Lehwald)

Charlotte Loof, Jg. 12