Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Berufen für eine Zeit wie diese …
… mit „Corona-Spezial“ allabendlich nach der Tagesschau und stündlich neuen Unkenrufen, die sich über die sozialen Netzwerke verbreiten. Erreichen mich die beschwichtigenden oder die panischen, kritische oder ermutigende Rufe? Wozu bin ich gerufen? Welche Bilder, Texte oder Tipps teile ich? Welchen Aufrufen folge ich? Und was heißt hier berufen? Wobei sollte es jetzt auf mich ankommen?

-Die Herrenhuter Brüdergemeine (Oberlausitz) hat es sich - nun schon seit fast 300 Jahren - zur Aufgabe gemacht, für jeden Tag des Jahres einen Bibelvers aus dem Alten Testament auszulosen und diesem einen neutestamentlichen Vers beizufügen. Für viele Christen sind diese sogenannten Losungen eine tägliche Lektüre. Kein Orakel (das wir in Zeiten wie diesen nur zu gern befragen würden), aber ein (wie Altbischof Huber es nennt) „positives Vorzeichen“ für  den Tag, das den Alltag verändern und das Verständnis weiten kann, für das, was einem widerfährt.

-An dieser Stelle laden wir herzlich ein, uns Bilder und Gedanken zu senden, die wir einander in dieser Zeit, in der wir uns nicht in der Schule sehen, weitergeben können als „positives Vorzeichen für den Tag“.
So wie das PLUS für heute: ein Vers aus Psalm 104, der darauf aufmerksam macht, dass Gott Menschen „mit Gutem sättigen“ kann und Paulus‘ Hinweis auf die Erfahrung, dass Gott freundlich ist,  d.h. den Menschen zugewandt und vertrauenswürdig (1. Petr. 2,3) .
-Es tut gut, in Zeiten, in denen das auf ersten Blick nicht so aussieht, daran erinnert zu werden.  Gott will das Gute.   (Losungen für den 18. März 2020:  Ps. 104, 27-28 und 1. Petr. 2,3, Quelle: www.losungen.de)          S. Duhr

-Bilder & Texte zum Teilen, bitte senden an: s.duhr@ev-domgymnasium-brb.de