Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Endlich wieder ein Bläserklassenwochenende!
Nach einem Jahr coronabedingter Pause war die Vorfreude auf das diesjährig anstehende Wochenende sehr groß. Für manche war es das erste Probenwochenende, andere nahmen erstmals als Mitglied des Schulorchesters daran teil. So trafen sich die Klasse 7b und das Schulorchester am Abend des 18. Februars in Mötzow, um in dieses musikalische Wochenende zu starten.

Zuerst haben wir die Zimmer und Ferienhäuser bezogen und ein reichhaltiges Abendessen genießen dürfen. Am Freitagabend begann für beide Orchester auch schon die erste Probe und wir machten uns mit den neuen Stücken bekannt. Das war nicht nur aus musikalischer Sicht stürmisch. Was mit starken Windböen und umherfliegenden Ästen anfing, endete in einen ungefähr einstündigen Stromausfall. Sturmtief "Zeynep" sei Dank. So musste einige Zeit bei der sehr schwachen Beleuchtung mittels Notstromaggregat geprobt werden. Wir stellten uns schon eine Nacht bei Kerzenschein vor, da flaute der Sturm etwas ab und die Halle war wieder hell erleuchtet. Somit konnten auch die Probe und Abendandacht in gewohnter Atmosphäre stattfinden.
Nach einer kurzen und stürmischen Nacht begann der Samstag. Auf dem Programm
standen zahlreiche Register- und Orchesterproben. Bis in den Abend hinein wurde geprobt. Zwar ist der Samstag immer sehr anstrengend, doch können wir uns immer über große Fortschritte freuen. Den Schlaf haben sich somit alle verdient.
Am Sonntag stand vor allem das "Grande Finale", die Abschlussprobe mit Publikum, im
Vordergrund. Vormittags fanden noch Proben statt. Nach dem Räumen der Zimmer und
Häuser und dem Mittagessen trafen sich alle in der großen Halle und die Vorführung konnte starten. Dabei präsentierte die Klasse 7b bei ihrem ersten Bläserwochenende Variationen von "When The Saints Go Marching In", "Aura Lee" und "Ode an die Freude". Ein großes Highlight und zudem Ohrwurm war der "Farmhouse Rock" am Ende der Vorstellung. Das Vorspiel fand im Wechsel mit dem Schulorchester statt. Nach dem erfolgreichen Auftakt der siebten Klasse präsentierte es den Walzer Nr. 2 von Dimitri Schostakowitsch. Als zweites wurden unterschiedliche Themen aus der "Star Wars Saga" gespielt. Dazu gehören zum Beispiel der berühmte Theme-Song aus "Star Wars", die "Cantina Band" oder der "Imperial March". Gegen Ende der Abschlussprobe zeigte das Schulorchester nochmals sein Können und intonierte die Titelmelodie von "Mission Impossible".
Das Bläserwochenende war für beide Orchester sehr erfolgreich und erkenntnisreich. Neben dem Erlernen neuer Stücke stärken solche Wochenende auch immer den Zusammenhalt und das Durchhaltevermögen der Schülerinnen und Schüler. Das sind ebenfalls Erfahrungen, die man für das Leben jenseits der Musik gebrauchen kann.
Festzuhalten ist natürlich auch, dass die Stücke noch nicht vollständig bearbeitet sind. Somit kann das abschließende Vorspiel auch immer nur einen Einblick in den gegenwärtigen Stand geben. Der Feinschliff findet meistens erst nach dem Probenwochenende statt, da dafür oft die Zeit fehlt. Wie das den Orchestern gelingt, kann dann beispielsweise beim Schulkonzert oder bei anderen Auftritten begutachtet werden.
Ein großes Dank gilt allen, die bei der Umsetzung und Durchführung des Wochenendes
mitgeholfen haben: Der Perspektivfabrik, die schon seit vielen Jahren für Unterbringung und Verpflegung sorgt, der Feuerwehr und dem Hausmeister, die die Straßen von Bäumen
befreit haben und die Stromversorgung gewährleisteten, den Eltern, die den Bläserunterricht finanziell unterstützen, allen Instrumentallehrerinnen und -lehrern, die sich auch am Wochenende Zeit für Musikunterricht genommen haben und ganz besonders natürlich unseren beiden Dirigenten Herrn Sundhaußen (7b) und Herrn Klatte (Schulorchester) für das große Durchhaltevermögen, für ihre Aufmunterungen und die durchgängig gute Laune. Mitschnitte der öffentlichen Probe findet man auf Instagram  unter "dom.musik.2006".

Lennard Niqué, Jahrgang 12