Es war einmal vor langer Zeit...
Alles fing mit einer kleinen Aufgabe für den Deutschunterricht an. Wir sollten ein altes Märchen in etwas völlig Neues verwandeln und unserer Fantasie freien Lauf lassen, um an einem Wettbewerb für junge Autoren teilnehmen zu können. Also schickten Schüler unseres Deutschkurses ein neuverfasstes Märchen an den "Undine Märchenwettbewerb".

Einige Wochen später erhielten wir eine Einladung zur feierlichen Preisvergabe der Gewinner am 19. März. 2017. Es war interessant mit anzusehen, wie so junge Menschen solch tolle und spannende Märchen schreiben können. Wir waren uns fast alle sicher, dass wir keine Chance hatten. Doch plötzlich wurde ein Märchentitel vorgelesen, der uns bekannt vorkam: "Ach, wie schlecht das niemand weiß, wie die wirkliche Wahrheit meines Märchens heißt". Marie-Kristin Wallis (18 Jahre), eine Klassenkameradin und Freundin wurde auf die Bühne gebeten. Mit ihrem fantastischen Märchen, das aus dem Blickwinkel von Rumpelstilzchen geschrieben ist, beeindruckte sie viele Zuschauer und gewann einen Sonderpreis des "Undine Märchenwettbewerbs". Wir freuen uns sehr für sie und sind unfassbar Stolz, dass ihr Märchen ein Platz in den Märchenbüchern verdient hat. Wir wünschen uns, dass wir zukünftig noch viele weitere Geschichten von ihr hören dürfen und wünschen ihr für viele weitere kreativen Stunden alles Gute.

Caroline Schelske, 11. Jahrgangsstufe

Download LinkDas Märchen zum Nachlesen