Bunter Abschied - Jahrgang 12 verlässt das Domgymnasium
Am Donnerstag, dem 30. März begann der Countdown der letzten Schulwoche im Leben unserer Abiturientinnen und Abiturienten. Hierbei stand jeder Tag unter einem anderen Motto, und wir sahen die Schülerinnen und Schüler "frisch aus den Federn" in ihrer Nachtwäsche, in der Rolle des anderen Geschlechtes, als "Snobs" oder im Outfit ihrer Kindheitshelden.

An Phantasie fehlte es ihnen auch bei der "Umgestaltung" des Schulgebäudes am Vorabend des letzten Schultages nicht.  Sie scheuten keine Mühen, um auf "ihrer kleinen Farm" unter anderem mit einem lebensgroßen Fendt samt vielen kleinen Kindertreckern, einem Schweinestall, einer "Farmer’s Tavern", einem Kornkreis-Genlabor und einem aus allen Schulzimmerpflanzen gestalteten Urwald aufzuwarten. Die Abiturienten selbst belebten die Szenerie als tierische Mitgeschöpfe in Onesies oder als Cowboys und Farmer. ?Auch die Wettspiele zwischen den Vertretern jedes Jahrganges und der Lehrerschaft passten ins rustikal-ländliche Ambiente. Eierlauf, Tauziehen, Stiefelweitwurf, Kartoffelwettschälen & eine Dance Competition sorgten für viel Heiterkeit & gute Stimmung, bis sich die 12.-Klässler zum traditionellen Fahrradkorso der Brandenburger Abiturienten auf ihre bunt geschmückten Stahlrösser schwangen und fröhlich vom Hof ritten.